Hartkirchen erneut DJK-Meister

Über 60 Teilnehmer bei den Diözesanmeisterschaften der Stockschützen.

Die Stockschützen der DJK Hartkirchen haben bei den Diözesanmeisterschaften der DJK dreimal in Folge den Meistertitel geholt und sicherten sich so den wertvollen "Wanderpokal" der DJK. An dem in der Waldkirchener Karoli-Eishalle ausgetragenen und von der DJK Karlsbach organisierten Wettkämpfen nahmen insgesamt 16 Teams aus DJK-Vereinen der Diözese Passau teil. Nach einem eindrucksvollen Gottesdienst, zelebriert vom geistlichen Diözesanbeirat Dompropst em.Dr.Hans Wagenhammer, startete Turnier, das sich wiederum durch beeindruckende Fairness und familiären DJK-Geist auszeichnete. In jeweils zwei Gruppen mit acht Mannschaften, wurde in der Gruppe A die DJK Holzfreyung mit 12:2 Punkten Erster gefolgt von DJK Kirchham II mit 10:4 Punkten.

In der Gruppe B siegte die DJK Hartkirchen mit 12:2 Punkten aber mit der besseren Stockquote knapp vor DJK-Aigen am Inn mit der gleichen erreichten Punktzahl . Ergebnisse im Halbfinale:
DJK-Holzfreyung gegen DJK Aigen am Inn siegte Aigen mit 18:8 Punkten und DJK-Hartkirchen gegen DJK-Kirchham 13:8 Punkten.

Bei dem mit Spannung erwartenden Endspiel DJK Hartkirchen gegen DJK Hozlfreyung siegten die Hartkirchner mit den Schützen Hermann Kaser, Hans Seitz, Josef Egginger und Werner Roßmeier klar mit 24:5 Punkten.

DJK Fachwart Josef Datzmann dankte dem Ausrichter DJK-Karlsbach, Spartenleiter Christian Fuchs und Schiedsrichter Günter Seitz für die Turnierleitung. Der Stellvertretene Vorsitzende des DJK-Kreisverbandes Passau, Hannes Farnhammer überreichte den Siegerpokal den Hartkirchner Stockschützen.